Sechs Tipps für einen Neustart

Wir glauben nicht an Neujahrsvorsätze – aber wir glauben daran, ein neues Jahr mit seinen neuen Herausforderungen und Chancen zu begrüßen.

Ein neues Jahr steckt voller neuer Möglichkeiten. Nach einem Jahr wie 2020 empfiehlt es sich, das neue Jahr mit frischer Inspiration und Offenheit zu begrüßen.

 

 

 

Der Jahresbeginn bietet dir eine großartige Gelegenheit, sowohl dein Zuhause als auch dein Gemüt ins Reine zu bringen und neu zu ordnen. Während ein unaufgeräumtes Zuhause deinen Stresspegel erhöhen kann, sorgt ein ordentliches und aufgeräumtes Heim für innere Ruhe und Frieden. Beseitige also den Staub und den Stress des vergangenen Jahres, indem du deine Räume einer gründlichen Reinigung und Wohlfühlkur unterziehst. Öffne die Fenster und lasse kühle, belebende Frischluft herein. Währenddessen kannst du dir einen Moment Zeit nehmen, um über die Dinge nachzudenken, die dir Freude bereiten und dafür sorgen, dass du dich in deiner Haut wohl fühlst – und dich von Dingen zu trennen, bei denen das nicht der Fall ist.

Dieses Ritual wird dir auf jeden Fall ein Erfolgserlebnis bereiten. Es öffnet die Tür zu einem neuen Jahr mit Entfaltungsmöglichkeiten in einem Zuhause, das für dich einzigartig ist und dir Behaglichkeit schenkt.

 

 

Du könntest das neue Jahr damit beginnen, dir vorzunehmen, dich ganz und gar einem neuen Thema oder Hobby zu verschreiben. Nichts spricht dagegen, Expertin oder Experte auf einem Gebiet zu werden, das dich schon immer fasziniert hat. Indem du dich in neue Projekte vertiefst, verringerst du gleichzeitig auch die Zeit, die du ansonsten womöglich mit sinnlosem Surfen verbringen würdest. Stattdessen beschäftigst du dich mit Dingen, die dich sowohl fordern als auch erfüllen. So wirst du einerseits mit einem tiefen Erfolgserlebnis belohnt, und andererseits erlangst du neue und interessante Erkenntnisse, die du auch anderen vermitteln kannst. Lass also Small Talk Small Talk sein und nimm dir Zeit für gehaltvolle Gespräche mit den wichtigsten Personen in deinem Leben. Vielleicht erfährst du, dass jemand in deiner Umgebung sich kürzlich ebenfalls in ein neues und intensives Hobby gestürzt hat.

 

 

Zieh dir einfach die Wanderschuhe an und wage dich hinaus in die Weiten der Natur. Nach einem Jahr, in dem wir mehr denn je auf unsere vier Wände beschränkt waren, ist es an der Zeit, das Leben im Freien zu genießen und den beißenden Wind oder vielleicht sogar die sanften Strahlen der Wintersonne auf den Wangen zu spüren – sieh nur zu, dass du wettergerecht gekleidet bist. Egal, ob du den Ausflug in lieber Gesellschaft oder bewusst allein unternimmst - du wirst bestimmt einige neue Perspektiven entdecken, wenn du erkennst, dass selbst die kleinsten Dinge wie eine sprießende Knospe oder frisch gefallener Schnee dein Innenleben kräftigen und Stress abbauen können. Du könntest vertraute oder unbekannte Pfade beschreiten oder, wenn du in einer Stadt wohnst, einen herrlichen Park erkunden und die Freude deiner Kindheit wiederentdecken, von wilder und wunderbarer Natur umgeben zu sein.

 

 

In einer Welt, die derart auf Produktivität ausgerichtet ist wie unsere, landet der Schlaf oft ganz unten auf der Prioritätenliste. Wir alle wissen, welche Vorteile guter, fester Schlaf mit sich bringt, doch irgendwie schaffen wir es kaum, ihn uns zu gönnen. Versuche, deine Schlafgewohnheiten ein für alle Mal in den Griff zu bekommen und entdecke, wie wunderbar es sich anfühlt, immer ausgeschlafen zu sein. Beginne damit, dein Schlafzimmer zu einem ruhigen und gemütlichen Raum mit weichen, harmonischen Textilien zu machen, die zum Ausruhen und Entspannen einladen – und zu nichts anderem. Sorge für regelmäßige Schlafenszeiten und verbanne elektronische Geräte in einen anderen Raum deines Zuhauses. So kannst du dich vor dem Einschlafen einem spannenden Roman oder einer entspannenden Meditationseinheit widmen, anstatt dich durchs Internet zu klicken.

 

 

Hast du dir das Ziel gesetzt, einen achtsameren und nachhaltigeren Lebensstil zu führen? Dann lass dieses Jahr im Zeichen des bewussten Konsums stehen – durch eine Kombination aus Recycling, Erneuerung und durchdachtem, bewusstem Einkaufen. Anstatt scheinbar kaputte Dinge zu entsorgen, könntest du dir in diesem Jahr die Zeit nehmen, sie nach Möglichkeit zu flicken oder zu reparieren. Sorge auch dafür, dass du Dinge, die dir nicht mehr gefallen, an andere verkaufst oder verschenkst, die sie wertschätzen und ihnen neues Leben einhauchen. Wenn du etwas Neues kaufst, versuche, durchdachte Entscheidungen zu treffen und ästhetisch zeitlose Dinge aus nachhaltigen, langlebigen Materialien zu erwerben, die über viele Jahreszeiten und Lebenszyklen erhalten bleiben.

 

 

Stelle sicher, dass du dir im neuen Jahr Zeit dafür nimmst, zu atmen und einfach nur zu sein. Am besten beginnst du damit, indem du deine Erwartungen laufend anpasst, dir selbst gegenüber realistisch bleibst und nett zu dir bist. Erlaube es dir, hin und wieder die Erwartungen, die du in dich setzt, nicht zu erfüllen, auch im Hinblick auf die oben genannten Punkte. Denke daran, dass niemand perfekt ist und diese Welt unglaublich langweilig aussehen würde, wenn alle es wären.